2019

Generalversammlung 18.01.2019

Die Generalversammlung fand diesmal in der Gaststätte “Zum Goldenen Hirsch” statt. Nach den Neuwahlen wurde beschlossen, dass das Angeln im Rückhaltebecken zukünftig nicht mehr auf 6 Angeltermine begrenzt werden soll. Ebenso wurde die Vorgabe der Hakengröße 1-3 aufgehoben.  Während der Generalversammlung wurde nach einem Antrag von Peter Bless auch darüber diskutiert, ob ein Förderverein für unseren Angelverein gegründet werden soll. Mehrheitlich wurde beschlossen, dass hierzu zunächst Informationen gesammelt werden sollen und dann die Gründungsprozedur eventuell gestartet werden soll.

Rhein-Neckar-Zeitung, 24.01.2019

Einbruch im Vereinsheim 20.01.2019

Ende Januar mussten wir leider feststellen, dass es in unserem Vereinsheim einen Einbruch gegeben hatte. Zum Glück wurde aber bis auf unseren Beamer nichts gestohlen. Dennoch ist es sehr ärgerlich, dass durch Beschädigungen und wegen der Beschaffung neuer Schlösser letztendlich doch ein größerer finanzieller Schaden entstanden ist.

Störbesatz 17.02.2019

Nachdem wir schon lange über einen eventuellen Besatz an Stören gesprochen hatten, aber dies nicht in die Tat umgesetzt wurde, gab es Mitte Februar aufgrund einer Spende endlich einen Störbesatz aus dem Forellenhof Ittertal. Die Störe wurden in unserem See in Dannstadt besetzt.

Gründung Förderverein 22.02.2019

Nachdem wir uns seit unserer Generalversammlung umfangreiche Informationen bei anderen Vereinen eingeholt hatten, fand am 22.02.2019 die Gründungsversammlung des Sportangler-Fördervereins Schriesheim in der Gaststätte “Deutscher Hof” in Schriesheim statt. Insgesamt 12 Gründungsmitglieder hatten sich zusammengefunden, um den Verein ins Leben zu rufen. Zum ersten Vorsitzenden wurde Stephan Kilgus gewählt. Die Bereitstellung der notwendigen Formalitäten für das Finanzamt bzw. für das Amtsgericht Mannheim waren sehr mühsam. Erst nach Erledigung zahlreicher kleinlicher Beanstandungen wurde die Satzung anerkannt. Am 8. Mai 2019 erfolgte schließlich die Anerkennung als gemeinnütziger Verein.

Gewässerverunreinigung 24.02.2019

Leider lernen es manche Leute nie. Ende Februar kam es erneut zu einer Gewässerverschmutzung im Kanzelbach. Wie viele Fische dadurch verendet sind, konnte nicht eindeutig festgestellt werden.

Kahlschlag am Rückhaltebecken 24.02.2019

An den Gerüchten, dass das Rückhaltebecken saniert werden soll, waren anscheinend etwas Wahres dran. Anscheinend zur Vorbereitung des Vorhabens wurden Ende Februar alle größeren Bäume rund um das Becken gefällt. Schade, dass wir hierüber im Vorfeld keinerlei offizielle Information erhalten haben.

Vorbereitung Festzug 01.03.2019

Beim Treffen der Vereinsvertreter im Rathaus anlässlich des Festzuges kam es zum Eklat. Wir wurden überrumpelt mit zahlreichen neuen Sicherheitsvorschriften, die es einzuhalten galt. Sicherheit war für den Angelverein aber schon immer ein Thema, das bei allen früheren Festzügen großgeschrieben war. So hatten wir als Beispiel schon immer Begleitpersonen zwischen Traktor und Anhänger eingesetzt. Dass nun aber vier so genannte Wagenengel gefordert werden und zudem noch mit gelben Warnwesten verkleidet, sorgte schon extrem für Unmut. Sie sollten jetzt sogar in einem Datenblatt namentlich benannt werden. Selbst der Traktorfahrer sollte mit seiner Unterschrift bestätigen, dass er eine gültige Fahrerlaubnis besitzt und verkehrstüchtig ist. Angesichts dieser aberkannten Eigenverantwortung kochte die Stimmung schnell negativ hoch, selbst ein Boykott des Umzuges stand im Raum.

Arbeitseinsatz 02.03.2019

Ungeachtet der Querelen um den Festzug machten wir uns Anfang März ans Werk, um unser Vereinsgelände für den bevorstehenden Fischverkauf an Karfreitag herzurichten. Im Laufe der Zeit hatten sich nämlich zahlreiche nicht mehr benötigte Utensilien angesammelt. Neben dieser Entrümpelungsaktion stand auch das Thema “Geländepflege” auf der Tagesordnung. Begleitend zu diesem Arbeitseinsatz wurde unter anderem auch der Fahrweg zur Rückseite unseres Vereinsheims hergerichtet.

Unser Sportfreund Peter Bless entdeckte mit großer Begeisterung, dass man einen Laubbläser auch zweckentfremdet hervorragend zum Anfachen des Feuers einsetzen kann. Doch nicht nur dafür war das Gerät zu gebrauchen. Auch zum Aufscheuchen einer Maus, die sich unter unserer Küchenzeile versteckt hatte, war es hervorragend geeignet. Leider ist sie danach in ein anderes Versteck geflüchtet.

Versammlung 06.03.2019

Bei der Monatsversammlung im März wurden wir kulinarisch von unserem Sportfreund Meyenschein bestens verwöhnt. Natürlich war auch das Thema “Maus” wieder ein Gesprächsthema. Und so entstand dann irgendwann auch die makabere Idee ein Mäusebingo zu veranstalten. Alle Fallen der Mitwirkenden wurden namentlich beschriftet und mit den besten Ködern bestückt. Letztendlich gab es aber keinen Sieger, denn insgesamt gingen gleich drei Mäuse in die Falle.

Festzug 10.03.2019

Das Motto des Festzuges wurde mit „Unserååns in Schriese“ festgelegt. Nun galt es für unseren Verein ein hierzu passendes Thema zu finden. Dies gestaltete sich wie immer recht schwierig. Letztendlich entstand die Idee das Thema “Madais-Schorle” darzustellen. Wie immer fanden die Aufbauarbeiten für den Festwagen in Ringelspachers Scheune statt. An insgesamt drei Wochenenden wurde der Wagen gerichtet. Auch das Equipment drum herum wurde durch die Anschaffung einer eigenen Nebelmaschine noch erweitert. Den Test hat die Maschine auf jedem Fall schon in Hofmanns Wohnzimmer bestanden.

Die geladene Stimmung wegen der neuen Sicherheitsvorgaben kam natürlich auch bei der Gestaltung des Wagens zutage. So wurde unser Wagen mit rot-weißen Warnbändern “Awwer sicher” versehen. Selbst die so genannten Wagenengel bekamen eigens beschriftete Warnwesten. Und damit sie noch besser auffallen, wurden sie zudem mit Schutzhelmen mit Warnblinkern ausgestattet. Auch für den Fall, dass unser Notstromaggregat Feuer fängt, waren zwei Feuerlöscher an Bord, natürlich mit gültigen Prüfsiegeln.

So war schließlich alles vorbereitet für den Festzug. Bereits drei Stunden vor Zugbeginn musste unser Festwagen am Aufstellungsort sein, damit die sicherheitstechnischen Überprüfungen stattfinden konnten. Und dann waren wir irgendwann sogar startbereit für den Umzug. Die Hauptakteure auf dem Wagen waren als Minions verkleidet und sollten eigentlich Wein an die Zuschauer ausschenken, aber auch das war diesmal verboten. Da bleibt eigentlich für den Spaß beim Festzug nicht mehr viel übrig.

Leider kam zu der insgesamt schlechten Gemütslage auch noch der Wetterbericht ins Spiel. Pünktlich eine halbe Stunde vor Festzugsbeginn, wurde dieser wegen einer Sturmwarnung seitens der Stadt abgesagt. Damit war die Stimmung nun endgültig im Keller. Gewissermaßen als Protest machten sich dann dennoch einige Fußtruppen auf den Weg durch Schriesheims Straßen.

Es stand nun im Raum, ob sich unser Verein wegen der Verschiebung des Festzuges um eine Woche überhaupt beteiligen sollte. Aber nach all den umfangreichen Vorbereitungsarbeiten und wegen der vielen Zuschauer entschieden wir uns zum Mitmachen.

Die zum Teil als Schikane betrachteten Sicherheitsvorgaben für die teilnehmenden Vereine machten es fraglich, ob wir 2020 überhaupt wieder mitmachen sollen. Gewissermaßen als Abschied von den schönen Festzügen der Jahre zuvor, bei dem jeder immer mit Begeisterung mitgemacht hatte, wurde deshalb auf unserem Festwagen ein Sarg mit einem Trauerband mit der Inschrift “Das war’s” aufgestellt.

Fischbesatz 20.03.2019

Ein Fischbesatz in unserem Pachtgewässer in Dannstadt hat sich aus verschiedenen Gründen in der Vergangenheit immer wieder verzögert. Doch nun war es endlich soweit. Auch dank einer großzügigen Spende wurden zahlreiche Brassen, Rotaugen und Rotfedern besetzt.

Ziegelhausen Freundschaftsfischen 31.03.2019

Es ist inzwischen schon fast zur Tradition geworden, dass wir einmal im Jahr vom Ziegelhausener Verein an deren Grundstück am Neckar eingeladen werden. Bei bestem Sonnenschein versuchten wir im Neckar unser Glück. Nach dem Angeln wurden wir wieder mit leckeren Grillsachen verwöhnt. Nur schade, dass sich unsere Teilnehmerzahl in engen Grenzen hielt.

Lampertheim 06.04.2019

Auch das Angeln in Lampertheim ist inzwischen einmal im Jahr schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden. Nach dem anstrengenden Angeln auf Karpfen gab es neben der Strandbar wieder leckere Grillsachen. Die geangelten Karpfen wurden hinterher in unseren See nach Dannstadt umgesetzt.

Karfreitag 19.04.2019

Das Fischessen an Karfreitag ist inzwischen zu einem festen Termin bei der Schriesheimer Bevölkerung geworden. Die Werbebanner an den Ortseingängen scheinen wirklich ausreichend zu sein, um auf das Fischessen hinzuweisen. Die Prognosen des Deutschen Wetterdienstes ließen uns wieder ein erfolgreiches Fest erwarten. Wie bereits in den Vorjahren wollten wir wieder die Wiese des benachbarten Hundevereins nutzen, um drei Zelte aufzustellen. Leider war dort aber das Gelände durch vorangegangene Bauarbeiten nicht mehr dazu geeignet. Quasi in letzter Minute wurde mit einem Bagger das Gelände egalisiert und darauf Rindenmulch gestreut. Wegen der stark eingeschränkten Stromversorgung war es auch wieder notwendig, dass zusätzliche elektrische Energie durch ein großes Notstromaggregat des THWs bereitgestellt wurde.

Als dann am Karfreitagmorgen herrlichster Sonnenschein herrschte, war klar, dass wir uns auf einen großen Besucheransturm einstellen mussten. Leider versagte just bei Festbeginn das Notstromaggregat. Dank der Reparaturversuche des THW und dank der Unterstützung durch den Hunderein klappte dann letztendlich die Stromversorgung doch noch. Unserem Vorsitzenden Rainer Müller war danach die Erleichterung förmlich anzusehen.

Dank des Einsatzes von etwa 40 Helfern funktionierte wieder die gesamte Organisation recht gut. Im Laufe der Jahre weiß inzwischen jeder, wo er anpacken muss. Bereits kurz nach 11 Uhr waren fast alle 400 Sitzplätze mit Besuchern belegt. Mit drei Elektrofritteusen und einer Gasfritteuse versuchten wir den Besuchern die Wartezeit auf die Backfische so kurz wie möglich zu machen. Und das hat auch wirklich recht gut geklappt. Selbst beim höchsten Andrang war die Wartezeit kaum länger als 30 Minuten. Da kam auch das Team zum Teller- und Gläserreinigen ganz schön ins Schwitzen. Leider ist es immer sehr schwer die richtige Menge Fisch vorab zu besorgen. Wegen des extrem hohen Andrangs war dann auch der letzte Fisch bereits gegen 13:30 verkauft. Deshalb war es auch dieses Jahr wieder gut, dass wir eine reich bestückte Kuchentheke aufgebaut hatten.

Doch zu viel Erfolg ist manchmal auch nicht gut. Alle unsere Helfer waren ohne Pause zu 100% mit Tätigkeiten für einen funktionierenden Betrieb beschäftigt, sodass niemand Zeit hatte zwischendurch selbst mal unseren leckeren Backfisch zu probieren. Und dann war eben irgendwann alles verkauft. In letzter Not besorgten wir zum Ende des Festes aus einem Automat Grillgut und verköstigten damit die Helfer.

Abwasserentsorgung 09.05.2019

Leider gibt es für unser Vereinsgelände noch keine Kanalisation. Aus diesem Grunde musste das beim Fischverkauf an Karfreitag angefallene Abwasser hinterher wieder teuer abgeholt und entsorgt werden.

Hegefischen 19.05.2019

Nachdem fast alle Mitglieder für den Backfischverkauf an Karfreitag eingeteilt waren, war Mitte Mai endlich mal wieder Zeit die Angel auszuwerfen. Das Hegefischen im Dannstadter See fand guten Zuspruch. Auch die Fangergebnisse konnten sich wirklich sehen lassen. Die Besatzmaßnahmen haben Wirkung gezeigt und die Fische sind gut abgewachsen.

Arbeitseinsatz 21.06.2019

Nachdem wir im Jahr 2016 unter anderem auch den Großteil unserer Fischerhütte am Dannstadter See abreißen mussten, sind vom Unterbau noch ein paar Relikte übriggeblieben. Von der soliden Stahlkonstruktion ragten zwei T-Träger so ungeschickt hoch, dass regelmäßig Leute darüber gestolpert sind. Die Träger waren damals so tief in den Boden gerammt worden, dass es unmöglich war sie herauszuziehen. Im Juni hat sich unser 2. Vorsitzender Ralf Lana erbarmt und mit Hilfe eines Notstromaggregats endlich die herausragenden Teile abgeflext. Na jetzt ist wieder Bahn frei zum Angeln.

Feuerwehrübung 30.06.2019

Prinzipiell ist es in Ordnung, dass die Schriesheimer Feuerwehr sich mit den örtlichen Begebenheiten am Rückhaltebecken vertraut macht. Deshalb spricht auch nichts gegen regelmäßige Übungen. Dennoch ist es ärgerlich, wenn solche Übungen stattfinden, ohne dass der Angelverein als Pächter des Fischwassers rechtzeitig darüber informiert wird.

Gaudi am See 13.07.2019

Oft wird dem Angelverein ja nachgesagt, dass es eigentlich nur ein Arbeiterverein sei. Dass dem nicht so ist, zeigte sich an einer erstmaligen Veranstaltung am See in Dannstadt. Alle Mitglieder waren zu einem 48-Stunden-Event mit Übernachtung eingeladen worden. Bei der der so genannten “Gaudi am See” stand zwar Angeln im Vordergrund, aber es war auch genügend Zeit z.B. zum Grillen und fröhlichen Beisammensein. Der Termin war wegen des guten Wetters optimal gewählt. Auch die Fische ließen sich zahlreich zum Beißen überreden.

Unser Sportfreund Lana demonstrierte uns hierbei insbesondere eine neuartige Methode zum Karpfenkeschern ohne Zuhilfenahme der Hände. Man muss den Kescherstiel eben einfach nur so platzieren, dass das Netz durch eine Wippbewegung mit dem Fuß im richtigen Moment nach oben gedrückt wird. Alle Teilnehmer können bezeugen, dass es funktioniert hat.

Zum Ende unserer Veranstaltung nutzten wir noch die Gelegenheit, um zum Füttern ein Fass gekochten Mais ins Wasser zu werfen. Die Fische werden es uns hoffentlich danken.

Jubiläumsfest Sportverein 20.07.2019

Der Sportverein Schriesheim hatte anlässlich seines 100-jährigen Jubiläums zur “Summer Open Air Party” in Schriesheimer Waldschwimmbad eingeladen. Das Event wurde vom Fußballverein organisiert. Da für diese Veranstaltung unzählige Helfer benötigt wurden, haben sich vier Mitglieder des Angelvereins bereiterklärt den Getränkeausschank am Weinstand zu übernehmen. Es hat uns allen Spaß gemacht, denn abgesehen von der Arbeit hatten wir einen privilegierten Blick Richtung Bühne.

Sommerfest 27.07.2019

Für den 27. Juli 2019 hatte der Angelverein sich mal wieder etwas ganz Besonderes ausgedacht. Wir wollten nicht zum wiederholten Male ein klassisches Sommerfest veranstalten, sondern mal etwas Neues probieren. Deshalb haben wir eine 4-Mann-Band engagiert, die die Gäste mit den Songs von Udo Lindenberg begeisterte.

Für die Show wurde viel technischer Aufwand getrieben, wie zum Beispiel das Aufstellen einer großen Bühne und einer professionellen Musik- und Beleuchtungsanlage. Für das leibliche Wohl wurde ein Food Truck verpflichtet. Und damit die Veranstaltung ohne Störungen ablaufen sollte, wurde außerdem noch ein Security Team organisiert. Quasi im Gegenzug zu unserem Einsatz beim Jubiläumsverein des Sportvereins übernahmen ein paar Mitglieder des Fußballvereins den Getränkeausschank. So wäscht eben eine Hand die andere.

Die grundsätzliche Idee zur Durchführung des Festes hatte unser erster Vorsitzende entwickelt: Freier Eintritt incl. Getränke und Essen für alle Mitglieder und Förderer des Angelvereins. Zur Finanzierung der erheblichen Aufwendungen sollten parallel dazu Eintrittkarten für die Öffentlichkeit verkauft werden.

Es hätte eigentlich ein schönes Fest werden können. Leider blieb der Verkauf der Eintrittskarten weit hinter den Erwartungen zurück. Auch die Teilnahme der eigenen Mitglieder hätte bestimmt besser sein können.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass viel Aufwand für ein eigentlich fantastisches Fest getrieben wurde. Seitens des Zuspruchs durch die eigenen Mitglieder und der Finanzierung muss man es leider als Flop betrachten. Schade eigentlich…

Straßenfest 06.09.2019

Für den Backfischverkauf am Schriesheimer Straßenfest war wie immer alles bestens aufgebaut und organisatorisch gut vorbereitet. Es hätte eigentlich ein ertragreiches Fest werden können, doch leider hat uns der Wettergott einen kräftigen Strich durch die Rechnung gemacht. Die 2-tägige Bilanz lässt sich einfach zusammenfassen:
– Viel Regen
– Viel Wind
– Kühl
– Nix los uff der Gass
– Mit 40 Helfern gearbeitet
– Nix verdient
Es war somit das schlimmste Straßenfest seit Jahren. Doch wir lassen uns nicht entmutigen und hoffen auf besseres Wetter im kommenden Jahr.

Hegefischen am Dannstadter See 29.09.2019

Das zweite Hegefischen am See war gut besucht. Auch das angenehme Wetter sorgte für einen entspannten Angeltag. Mancher Angler war so stark auf den bevorstehenden Biss konzentriert, dass er eine hochkrabbelnde Raupe erst sehr spät bemerkte. Die Fangergebnisse waren extrem gut. Es wurden zahlreiche schone Brassen, Rotaugen und Karpfen gefangen.

Abfischen See Dannstadt 13.10.2019

Das letzte gemeinsame Fischen fand Mitte Oktober 2019 am See in Dannstadt statt. Auch diesmal waren die Fangergebnisse recht gut. Besondere Unterstützung empfing unser zweiter Vorsitzender durch seine weibliche Angelbetreuung. Da konnte dann also nichts mehr schiefgehen..

Fischessen 20.10.2019

Da beim diesjährigen Backfischverkauf am Straßenfest ein Negativergebnis erzielt wurde und da noch jede Menge unverkaufter Fisch übrig war, entstand die Idee, Ende Oktober auf unserem Vereinsgelände erstmals ein zusätzliches öffentliches Fischessen zu veranstalten. Eigentlich waren alle Randbedingungen bestens, warmes und regenfreies Wetter. Gut vorbereitet sollte dann gegen 11:00 der Fischverkauf starten. Doch leider war die Resonanz bei der Bevölkerung sehr schlecht. Entgegen aller Erwartungen machten sich nur relativ wenige Schriesheimer auf den Weg zu uns. In der Manöverkritik hinterher waren wir uns einig, dass es wahrscheinlich an der mangelhaften Reklame für dieses Fest gelegen hat. Wir hatten nämlich diesmal auf die Werbebanner an den Stadteingängen verzichtet und stattdessen nur bei der Weinwanderung Flyer verteilt, sowie Reklame im Mitteilungsblatt gemacht. So lässt sich abschließend feststellen, dass wir dieses Jahr mit gleich drei Veranstaltungen in Folge (Straßenfest, Sommerfest, Oktober-Fischessen) ein Negativergebnis erwirtschaftet haben.

Zu allem Übel kam abschließend noch hinzu, dass vermutlich nach den Botonarbeiten für die Erneuerung der Autobahn A5 die Arbeitsgeräte so gereinigt wurden, dass die Betonbrühe auf unseren Zufahrtsweg gelaufen ist. Die extrem glitschige Masse machten ein Befahren unmöglich. Da ein Verursacher nicht eindeutig festzustellen war, bleibt jetzt doch wohl wieder die Arbeit an uns selbst hängen. Vor dem nächsten Fest muss unbedingt Splitt besorgt werden.

Sanierung Rückhaltebecken 22.11.2019

Mit den Sanierungsarbeiten am Schriesheimer Rückhaltebecken wird jetzt anscheinend wirklich Ernst gemacht. Wenn der nebenstehende Pressebericht zutrifft, dürfte in nächster Zeit das Wasser abgelassen w erden. Damit ist dann wieder einmal der mühsam aufgebaute Fischbestand seit der letzten Sanierung, die erst 6 Jahre zurückliegt, wieder vernichtet. Bleibt nur zu hoffen, dass die Sanierung bis April 2021 tatsächlich abgeschlossen sein wird.

Abspannaktion See Dannstadt 23.11.2019

Die letzten Nachrichten über den Kormoraneinfall im Dannstadter See waren Besorgnis erregend. Zeitweise wurden 40 Kormorane gesichtet. Deshalb gab es zunächst im November einen Arbeitseinsatz, bei dem im Abstand von 15 Metern Schnüre mit Flatterbändern über den See gespannt wurden. Hinterher hat es sich gezeigt, dass dies leider nur wenige Kormorane davon abgehalten hat, sich an unserem Fisch zu bedienen. Deshalb wurde am 22.12.2019 die Aktion nochmals wiederholt. Das zusätzliche Anbringen von über 1000 Metern Seilen mit Flatterbändern hat nun anscheinend doch noch Wirkung gezeigt. Damit wissen wir nun, was nächstes Jahr vorbeugend zu tun ist.

Zurück zum Seitenanfang