1976

Highlights 1976
SAV 10-jähriges Jubiläum
Roland Nunheim zum Ehrenvorsitzenden gewählt
Werner Dreischke zum neuen 1. Vorsitzender gewählt
Senioren-Ausflug nach Maasholm / Ostsee

Generalversammlung 14.01.1976

Die Generalversamm,ung fand im Hotel „Zur Pfalz“ statt. Nachdem Sportfreund Nunheim die 28 anwesenden Sportfreunde begrüßt hatt, dankte er allen Sportfreunden für die geleistete Arbeit im Verein und gab danach einen Rückblick über das 10-jährige Bestehen des Vereins. Zum Bedauern der Teilnehmer stellte er sein Amt als erster Vorsitzender zur Verfügung. Als Anerkennung für die geleistete Arbeit wurde er zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Anschließend bat er den Wahlausschuss, nachdem gegen die Tagesordnung nichts einzuwenden war, die Wahl der neuen Vorstandschaft vorzunehmen.

Nun galt es also, ein neues Zugpferd für den Verein zu finden. Mit einstimmigem Beschluss waren sich alle Anwesenden einig, dass Sportfreund Werner Dreischke, der bereits in den vergangenen Jahren das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden begleitete, hierfür der richtige Mann ist. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis:

1. VorsitzenderWerner Dreischke
2. VorsitzenderKarl-Heinz Werner
SchriftführerRolf Knopfe
1. KassierValentin Schmitt
2. KassierKurt Sauer
SportwartPhilipp Krämer
JugendwartGünter Hofmann

Im weitern Verlauf der Versammlung wurde beschlossen, dass der Verein sich wieder beim Festzug beteiligt und dass sowohl ein Fischerfest als auch ein Backfischverkauf beim Straßenfest durchgeführt werden soll.

Mathaisemarkt-Festzug 07.03.1976

Beim Festzug, der unter dem Motto „Schriesheimer Originale“ stand, waren wir mit einem schönen Wagen, der das „Erbe der Väter“ darstelle, vertreten. Seine Fähigkeiten, die Geschicke des Vereins von nun an zu lenken, musste unser neuer erster Vorsitzender Werner Dreischke gleich beim Festzug unter Beweis stellen. Und so ging unser Festwagen also mit ihm als Traktorfahrer auf die Reise.

Anfischen 28.03.1976

Beim Anfischen in Hirschhorn am Neckar hatte Sportfreund Thomas Walter den besten Fang zu verzeichnen, denn er brachte 5.180 Gramm, darunter einen Karpfen mit 3.700 Gramm, zur Waage. Ihm folgten die Sportfreunde Hans Ams mit 3.210 Gramm und Günter Hofmann mit 2.390 Gramm. An diesem tag wurden insgesamt 21.305 Gramm an Beute zur Waage gebracht.

Backfischfest 30.04.-02.05.1976

Ende April fand wieder unser inzwischen schon zur Tradition gewordenes Backfischfest statt. Unser neuer Vorsitzender Werner Dreischke eröffnete das sechste Backfischfest und nahm mit Hilfe der Weinkönigin die Krönung des Fischerkönigs und seinem Gefolge vor. Fischerkönig wurde Sportfreund Roland Nunheim, gefolgt von den Sportfreunden Kurt Sauer und Gerhard Machauer. Jugendmeister wurde Ruben Sauer.

Umrahmt wurde die Krönungszeremonie vom Fanfarenzug und den Jagdhornbläsern. Bürgermeister Peter Riehl fand nette Worte an diesem Abend und versprach, dass sich irgendwo ein „Loch“ finden lässt, damit wir nicht weiterhin auf dem „Trockenen“ fischen müssen (ein altes Sprichwort sagt: Man kann entweder versprechen oder halten, beides geht nicht).

Zum Tanz spielte eine sehr gute Kapelle, somit war auch für die Tanzwilligen gut gesorgt. Das Fest war wie in den vergangenen Jahren sehr gut besucht und somit wieder ein erfolg für den Verein. Und hier ist zur Erinnerung noch ein Auszug aus unserer Speisekarte:

Fisch-Filet100 g 1,10 DM
Merlan100 g 1,30 DM
Felchen100 g 2,20 DM
Forelle100 g 2,40 DM
Lachsbrötchen1,50 DM
Bismarckbrötchen1,20 DM
Heiße Wurst mit Brötchen1,50 DM

Senioren-Ausflug Maasholm / Ostsee 27.-30.05.1976

Unter der Parole „Nie wieder holländischen Koffie oder Souppa“ starteten wir Ende Mai 1976 zu unserem Ausflug in den kühlen Norden nach Maasholm, um die großen Dorsche zu fangen. Und da wurden wir auch nicht enttäuscht, denn die Sportfreunde Erich Stegmeier und Jürgen Opfermann fingen stattliche Exemplare von 15 bzw. 12 Pfund. Mit den Schiffen hatten wir einerseits Glück, denn sie waren seetüchtiger als jene in Holland bemi zurückliegenden Hochseeausflug, andererseits mussten wir auf den „guten Koffie“ verzichten, wurden aber mit sehr gutem Grog entschädigt.

Dass der Grog aber nicht den ganzen Tag Wärme spendet, musste Sportfreund Möbus am ersten Tag erfahren, denn als wir abends in Maasholm bei unserer Wirtin (Frau Schulz) waren, bat er sie ihm dochbitte eine lange Unterhose zu geben, da er seine zuhause hatte liegenlassen.

Dass es bei einem solchen Unterfangen auf die richtige Ausrüstung ankommt, hatte Sportfreund Werner Keuthen schon bei der Wahl seines Reisegepäcks gut erkannt.

Das Fangergebnis war für alle Beteiligten gut, denn fast jeder hatte doch Anglerglück, aber es gab auch einen Pechvogel. Der längste Fisch in der Vereinsgeschichte biss am Haken von Sportfreund Kurt Schmitt an. Schnell hatten alle Angler auf dem Hochseekutter „Berta“ erkannt, dass es sich um einen wahren Riesen handeln musste. Nachdem alle Angler zur rechten Schiffsseite liefen, um den spannenden Drill zu verfolgen, bekam das Schiff leicht Schlagseite. Doch erst durch die Unterstützung des Kapitäns, der dem Riesenfisch entgegenfuhr, gelang es schließlich das Monster an Bord zu ziehen. Mit 10 Metern Länge hätte Sportfreund Schmitt eigentlich durchaus zufrieden sein müssen, wäre es nicht ein Feuerwehrschlauch gewesen. Da er aber für diesen Schlauch keine Verwendung hatte, setzte er ihn wieder vorsichtig ins Wasser zurück.

Am letzten Ausflugstag besuchten wir noch das Marinemuseum in Laboe, ehe wir unsere Heimfahrt antraten.

Helferabend 12.06.1976

Zum Helferabend traf sich die Anglerfamilie im historischen Zehnkeller. Familie Ams hatte bestens vorgesorgt, denn sie hatten die Zubereitung des Wellfleischs mit Kraut übernommen, damit wir unsere Vereinskasse nicht so arg plündern mussten.

Straßenfest 11.09.1976

Auch beim Schriesheimer Straßenfest waren wir wieder mit einem Stand, bei dem wir Backfischfilets und Fischbrötchen anboten, vertreten.

Jubiläums-Fischerball 23.10.1976

Ein weiterer Höhepunkt in diesem Jahr war unser Fischerball anlässlich des 10-jährigen Bestehen des Vereins im Gasthaus „Zur Rose“. Hierzu lud die Vorstandschaft mit folgenden Worten alle Mitglieder und Freunde des Vereins herzlich ein:

Ma hoffe, Eich is es nu kloa
s`wärd so schee wi jedes Joa.
Ma wolle luschdisch beisamme soi,
denn ma sinn jo än dolle Veroi!

Unser Vorsitzender Werner Dreischke begrüßte die zahlreich erschienenen Gäste und gab einen Rückblick über die 10-jährige Vereinsgeschichte. Er betonte, dass unser aller Wunsch, ein eigenes Fischwasser zu besitzen, bald in Erfüllung gehen möge. Im Anschluss an ein kleines Gedicht, das so manche nette Vereinsanekdote zum Besten gab und mit dem Wunsch aufhörte, dass der Vereein ein „toller Verein“ bleiben möge, sang Sportfreund Joachim Schubert für uns das schöne Lied „Es ist ein Herzenswunsch von mir, dass es Euch gut geht“. Dass er ein sehr guter Sänger ist, hatte er damit überzeugend bewiesen.

Bevor die Kapelle „Swing Stars“ zum Tanz aufspielte, begann der Losverkauf unserer sehr reichlich bestückten Tombola. Die Sportfreunde Werner Dreischke und Kark-Heinz Werner nahmen in abwechselnder Weise die Ehrungen vor. Denn an diesem Abend ehrte man den Fischerkönig mit seinen Prinzen, den Jugendmeisters, die Gewinner des Preisfischens sowie den Vereinsmeister Werner Dreischke, gefolgt von den Sportfreunden Werner Holzmann, Fritz Walter, Roland Nunheim, Gerhard Machauer und Jürgen Opfermann.

Dass der Abend sehr gemütlich war, konnte man bestimmt sagen, denn als der Schlusstanz erfolgte, wollte keiner nach Hause gehen.

Bildmitte: Unser neuer Fischerkönig Roland Nunheim

Jahresprotoll 1976